Info/Kontakt

 

 

 

Bernhard Lassahn

wurde am 15. April 1951 in Coswig/Anhalt geboren. Als er zwei Jahre alt war, flüchtete die Familie über Berlin in den Westen. Er ging in Osnabrück zur Schule, war 1968/69 Austauschschüler in Hartford/Michigan, studierte in Marburg und Tübingen und lebte lange mit Frau und Tochter in Hamburg. Er war Stadtschreiber in Otterndorf, Stipendiat im Kloster Cismar und Turmschreiber in Abenberg. Er ist Mitglied im PEN und im Verein ‚Laufende Bilder’, der die Zeit der Stummfilme wiederauferstehen lässt. Zur Zeit lebt er in Berlin und tritt regelmäßig in der Lesebühne des Zebrano-Theaters auf und schreibt unregelmäßig für die Blogs ‚Die Achse des Guten’ und ‚Cuncti’.  

 

Bücher

Die Streit- und Versöhnungsschriften ‚Frau ohne Welt‘ werden hier vorgestellt. Weitere Bücher sind auf der Hauptseite Bernhard Lassahn aufgelistet. Da finden sich auch Beiträge ‚Aus der Welt der Literatur‘, ‚Aus der Welt der Musik‘ und ‚Aus aller Welt‘. Wer hingegen die Wahrheit wissen will über Käpt’n Blaubär, Hein Blöd, über die Piraten und Bananenbieger, der ist auf der Seite Blaubär und Bananenbieger richtig, die speziell für die jungen Leser eingerichtet ist. Ein Lied schläft nicht gerade in allen Dingen, aber doch in vielen. Zu den Liedern und zu den Brettern, die die Welt bedeuten, findet man ein bisschen was auf der Seite Turm der Lieder und Lügen.  

 

Pressefotos 

 
 
 

Clip

 

Kontakt

per E-mail: kontakt@bernhard-lassahn.de